Bezirksklinik Hochstadt als tragende Säule der Suchttherapie – Bezirkstagsfraktion der BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Oberfranken erörtert aktuelle Herausforderungen

Ob aus Gruppenzwang, Leistungsdruck oder Flucht vor Alltagsproblemen – die Gründe für Alkohol- und Drogenkonsum sind vielfältig. Das Risiko einer Abhängigkeit besteht für jeden Menschen, ganz egal welcher Altersgruppe oder sozialen Schicht dieser angehört. Umso wichtiger ist es deshalb, geeignete Therapiemöglichkeiten anzubieten. Sogenannte Suchtfachkliniken spielen dabei eine tragende Rolle, können jedoch nur dann eine optimale Versorgung bieten, wenn die personellen und räumlichen Rahmenbedingungen stimmen....   Mehr »

Sie erörterten gemeinsam die Herausforderungen der Bezirksklinik in Hochstadt: (v.l.n.r.) Bezirksrat Mathias Söllner, stellvertretende Bezirkstagsvizepräsidentin Dagmar Kreis-Lechner, Lichtenfelser Stadtrat Siegbert Koch, leitender Oberarzt Dr. Valentin Tolstov, Bezirksrat Manfred Neumeister, Standortleiter Bernhardt Gehringer und leitender Therapeut Maximilian Straif.

Grüne wollen zur Kommunalwahl mit eigener Liste in Michelau antreten

Schwürbitz/Michelau. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, eine Region lebenswert zu gestalten. Die Beruhigung des Verkehrs, die Begrünung von Betonmauern oder die Teilhabe junger Menschen sind dabei nur einige von vielen Ideen, die am vergangenen Donnerstag im Gasthof zum Stern in Schwürbitz rund 30 interessierten Bürgern nähergebracht wurden. Organisiert wurde die Infoveranstaltung vom Kreisverband der BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, die zur Kommunalwahl 2020 erstmals mit einer eigenen Liste in Michelau antreten wollen.

Ziel aller Bemühungen soll vor allem sein, die Region für die Bürger so zu gestalten, dass sich die Lebensqualität merklich erhöht. „Wir wollen mit der Natur und nicht gegen sie leben und arbeiten“, erklärte der Michelauer Gemeinderat Paul Habich, der von der SPD zu den Grünen gewechselt war und an diesem Abend die ersten Ideen und Themen vorstellte, die Teil des Grünen Wahlprogramms werden sollen. Verkehr beruhigen und Dörfer erneuern Als einer der zentralen Punkte wurde ...   Mehr »

Grün statt grau: Die Betonmauern mit Pflanzen zu bekleiden ist eine von vielen Ideen. die bei der Infoveranstaltung der Grünen vergangenen Donnerstag in Michelau vorgebracht wurden.

15.09.2019

Gutachten zum Umgang mit Altschulden der Kommunen

Im Zusammenhang mit dem Besuch von MdB Stefan Schmidt Mitte August im östlichen Landkreis Lichtenfels dürfen wir euch hier ein Gutachten im Auftrag der GRÜNEN Bundestagsfraktion zum Umgang mit den Altschulden der Kommunen vorlegen. Hier gibt es spannende Zahlen und Möglichkeiten wie wir unsere Kommunen wieder zu Atem kommen lassen können. Lesen lohnt sich!

Die Zeit ist reif für einen Neustart - Altschulden der Kommunen müssen nachhaltig und solidarisch abgebaut werden

Auch dieses Jahr haben wir uns für das Altenkunstadter Straßenfest etwas besonderes ausgedacht. Thema ist dieses Jahr die Faire Kommune.

Um den Besuchern zu zeigen, was eine faire Kommune alles bedeutet, haben wir zum einen Edith Memmel, Landesinnungsmeisterin und Kronacher Kreisrätin, gewinnen können, welche Interessierten das Töpferhandwerk zeigt und die Möglichkeit gibt sich hier selbst auszuprobieren. Als weiteres Highlight werden wir zudem eine Buchtauschbörse einrichten, bei welcher man seinen gelesenen Bücher gegen andere tauschen kann.....   Mehr »

Liebe Freund*innen,

hiermit dürfen wir euch ganz herzlich zu unserer nächsten Mitgliederversammlung am Mittwoch den 11. September um 19.00 Uhr in der Zunftstube der Kreishandwerkerschaft Lichtenfels, Mainau 5, 96215 Lichtenfels, einladen.

Eigentlich wäre unsere nächste Mitgliederversammlung erst im Oktober geplant, aber darum haben wir uns entschieden diese vorzuziehen:

1. Jens hat für die LDK am 19./20. Oktober einen Antrag zur Energiewende geschrieben. Der Einsendeschluss für die Anträge ist Mitte September und Jens möchte vorher mit euch allen den Antrag durchsprechen und um das Votum des Kreisverbands für diesen Antrag bitten. (Dann würde der KV Lichtenfels den Antrag stellen und nicht Jens als Einzelperson. Damit hätte der Antrag mehr Gewicht.) Damit ihr euch im Vorfeld schon eine Meinung zum Antrag machen könnt, klickt einfach hier.

2. Nach langem Suchen haben wir endlich eine Frau gefunden, welche bereit ist, sich für den Posten der Vorstandssprecherin zu bewerben. Unsere Grüne Stadträtin von Burgkunstadt Edith Berg hat uns mitgeteilt, dass sie ...    Mehr »

Kreisverband BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN erörtert mit MdB Stefan Schmidt Herausforderungen und Lösungswege der kommunalen Finanzpolitik

Burgkunstadt/Weismain. Wenn die Kanalisation erneuert, Schwimmbäder saniert oder neue Kitas gebaut werden müssen, dann kostet das Geld. Das ist allerdings in vielen Kommunen knapp oder schlichtweg nicht vorhanden. Auch im Landkreis Lichtenfels haben viele Städte und Gemeinden mit einer prekären finanziellen Situation zu kämpfen. Genau das nahm der Kreisverband BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zum Anlass, sich diesem Thema im Rahmen einer „bewegten“ Veranstaltung anzunehmen.

Bei seiner Sommerradltour durch Nordbayern besuchte MdB Stefan Schmidt am vergangenen Montag den östlichen Landkreis Lichtenfels und wurde dabei von Mitgliedern des Kreisverbandes wie auch interessierten Bürgern begleitet. Als Mitglied im Finanzausschuss sowie Sprecher für Kommunalfinanzen im Bundestag weiß der Abgeordnete, wie extrem die Unterschiede bei der finanziellen Lage der Kommunen...    Mehr »

Start war am Bahnhof in Burgkunstadt wo Stefan von den GRÜNEN Lichtenfels in Empfang genommen wurde.
Erste Station war am Main, wo Susi Freiburg den Anwesenden die Problematik von Floßfahrten auf diesem sensiblen Teil des Mains erklärte.
Am Wasserspielplatz in Weismain erreichte die Gruppe dann auch Radio Plassenburg um Stefan und Uschi Gommelt zu interviewen.
Letzte Station war dann die Schrepfersmühle, wo interessierten Bürger*innen von Stefan ein Weg aus den finanziellen Schreglagen der Kommunen aufgezeigt wurde.

Burgkunstadt/Weismain. Auf seiner Sommerradltour durch Nordbayern besucht MdB Stefan Schmidt, Mitglied im Finanzausschuss, und Sprecher für Kommunalfinanzen, sowie Mitglied im Ausschuss für Tourismus, den östlichen Landkreis Lichtenfels.

Die Tour beginnt um 11.00 Uhr am Bahnhof in Burgkunstadt und geht von dort zu unserer ersten Station, dem Main. Dieser ist nicht nur ein Naherholungsgebiet für uns Menschen am Obermain, sondern auch einer der wichtigsten und natürlichsten Lebensräume unserer Flora und Fauna. Hier wollen wir mit Stefan über den Konflikt Umweltschutz und Tourismus sprechen und ...   Mehr »

Liebe Freund*innen,

hiermit dürfen wir euch alle ganz herzlich wie jedes Jahr zu unserem GRÜNEN Sommerfest nach Schönbrunn auf das Anwesen der Familie Motschmann, Reundorfer Str, 13, 96231 Bad Staffelstein OT Schönbrunn, einladen. Beginn ist wie immer um 17.00 Uhr.

Eingeladen seid natürlich nicht nur ihr, sondern auch eure Familien und natürlich auch eure Freunde. Damit wir besser planen können, wäre es super, wenn ihr Bescheid gebt, mit wie vielen Personen ihr kommt. Wir würden dann wieder die Getränke und das Grillzeug besorgen. Über Salate, Vor- und Nachspeisen von euch würden wir uns wie immer freuen.

...   Mehr »

16.07.2019

Kompromiss zur Bauschutzverordnung geht durch den Stadtrat

Lichtenfels. Zwar hat es unser Antrag zu einer Baumschutzverordung auch beim dritten Anlauf nicht durch den Stadtrat von Lichtenfels geschafft, aber es konnte zumindest ein Teilerfolg verbucht werden. Zeit wurde es aus Grüner Sicht, vor allem nachdem in den letzten Jahren unzählige Grüne Risen im Stadtgebiet von Lichtenfels Motorsägen zum Opfer gefallen sind, weil sie Schatten oder Blätter abgeworfen haben. Nachlesen könnt ihr genaueres hier.

Zum Antrag für eine Baumschutzverordnung geht es hier.

01.07.2019

Demo für Menschenrechte und Klimaschutz

01.07.2019

Themar ist Bunt - Kein Platz für Nazis

12.05.2019

GRÜNE Lichtenfels auf dem Kleinen Parteitag

29.04.2019

Bundeslandübegreifende GRÜNE Radtour am Grünen Band

Bad Rodach. GRÜNE aus den Kreisverbänden Coburg-Stadt, Coburg-Land, Sonneberg-Hildburghausen und Lichtenfels haben sich am 27. April zur Fahrradtour am Grünen Band geroffen. Geführt wurde die Gruppe vom ADFC. Besondere Gäste waren MdEP Michael Cramer, welcher in Brüssel das Projekt Radweg IRON CURTAIN (Eiserner Vorhang) maßgeblich mit vorangetrieben hat und auf welchem die Rundtour sich auch immer wieder bewegte. Zudem war Anna Cavazzini, Europakandidatin für Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt mit von der Partie, sowie unsere Landtagsabgeordnete Uschi Sowa aus Bamberg.

Wie man der Kleidung ansieht, mussten nach einem sonnigen Start, doch recht bald auch einmal die Regenjacken herausgeholt werden.
MdEP Michael Cramer (Links), welcher bei der Europawahl Ende Mai aus Altersgründen nicht mehr antritt führt MdL Uschi Sowa (Mitte) entlang des Radwegs Iron Curtain, welchen er maßgeblich initiert hat.
Beim Mittagessen genossen die Radler*innen nicht nur das wunderschöne Ambiente, sondern bekamen auch eine Führung von Schlossherrn von Bedheim
Ein weiterer Halt war das Zweiländermuseum in Streußdorf.
Danach ging es wieder Richtung Bad Rodach. Angeführt wurde die Gruppe hier von der Europakandidatin für Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt Anna Cavazzini.

05.03.2019

Bezirksrat Mathias Söllner trifft Ministerpräsidenten Kretschmann

Mathias Söllner und Winfried Kretschmann treffen sich zufällig bei Schwäbisch-Allemanschen Fastnacht in Riedlingen a.D.

12.02.2019

Kein Platz für Fremdenhass und Rechtsextremismus

Spontan Demo gegen NPD-Stammtisch und Nazi-Konzert in Schwürbitz

Gestern Abend fand von 20.00 bis 21.30 Uhr eine Spontan Demo gegen eine Konzert Rechtsradikaler im Rahmen eines sogenannten Stammtischs der NPD Kreisgruppe Lichtenfels im Gasthof Zum Hirschen in Schwürbitz statt. Kurzfristig angemeldet hatte die Demo das Aktionsbündnis "Der Obermain ist Bunt" in Form des Mitglieds und Sprecher der Grünen Lichtenfels Valentin Motschmann. Zusammen mit engagierten jungen Frauen und Männern aus der Region zeigte "Der Obermain is Bunt", dass im Landkreis Lichtenfels man nicht ohne Gegenwehr ein Konzert mit menschenverachtenden Texten veranstalten kann. Selbst dann nicht, wenn der Konzertort bis kurz vor Beginn geheim gehalten werden kann.

Allen Anwesenden war klar, dass man den Rechten keinen Spalt weichen darf und es zur Bürgerpflicht gehört, dass man nicht schweigt, wenn in unserer Gegend solcher Schund passiert.

Wir danken zudem der Polizei für den guten Umgang miteinander.

PM zu den Artikeln " Eingriff ins Eigentum" und " Die Landwirte haben die Schnauze voll" vom OT am Samstag, den 2. Februar, Seite. 12 und 5

Bauernverband arbeitet jetzt auch mit " Fake-News "

Die falschen und irreführenden Behauptungen des Bayerischen Bauernverbandes ( BBV) können nicht stehen gelassen werden, erklärt Thomas Müller (Sprecher des Aktionsbündnisses zum Volksbegehren Artenvielfalt und Bezirkssprecher der ÖDP): Tatsache ist als erstes, dass die bisherigen freiwilligen Maßnahmen der Landwirte den Artenrückgang im Acker- und Grünland nicht aufgehalten haben, obwohl die bayerischen Landwirte dafür ca. 270 Millionen Euro pro Jahr erhalten. Denn viele der geförderten Maßnahmen beziehen sich nur auf die Fläche und nicht auf den Umweltschutz....   Mehr »

Ein Wunder, das Mut macht

Dokumentarfilm „Das Wunder von Mals“ in der Neuen Filmbühne zu sehen.

Es ist ein Film, der Zuversicht gibt. Ein Film, der zeigt, dass es sich zu kämpfen lohnt – auch wenn der Gegner noch so mächtig sein mag. Die Rede ist vom Dokumentarfilm „Das Wunder von Mals“, welcher am kommenden Donnerstag, 7. Februar um 19:30 Uhr in der „Neuen Filmbühne“ Lichtenfels zu sehen ist. In seinem bewegenden Werk berichtet Regisseur Alexander Schiebel, wie es einer Handvoll Dorfbewohnern im Südtiroler Örtchen Mals gelang, zur ersten Gemeinde Europas ohne Pestizide in der Landwirtschaft zu werden.....   Mehr »

Ausschnitt aus dem Dokumentarfilm „Das Wunder von Mals“ (Bild: Screenshot/Wunderwerk Film).

Am kommenden Donnerstag, den 31.01.2019, um 19.30 Uhr zeigt das Aktionsbündnis zum Volksbegehren Artenvielfalt, Rettet die Bienen in der Neuen Filmbühne Lichtenfels den Film Code of Survival - Die Geschichte vom Ende der Gentechnik.

Der Filmemacher Bertram Verhaag, auch bekannt für seinem Film Der Bauer und sein Prinz, schafft es mit diesem preisgekrönten Werk erneut, nicht nur die Gefahren der Gentechnik und von Pestiziden für unsere Artenvielfalt zu zeigen, sondern auch Alternativen, wie man es anders und besser machen kann. Der Film setzt einer wie es auf dessen Homepage steht zerstörerischen Landwirtschaft drei nachhaltige Projekte entgegen....   Mehr »

23.01.2019

Volksbegehren zum Artenschutz

Das Artensterben in Bayern ist dramatisch. So sind in den letzten Jahrzehnten 75% aller Insekten verschwunden, die Vögel sind um über 50% zurückgegangen, viele Ackerwildkräuter und Wiesenpflanzen sind verschwunden oder gefährdet.

Es geht auch um unser Überleben: In der Natur bedingt eins das andere. Wenn es keine Insekten mehr gibt, wer bestäubt dann unser Obst und Gemüse? Deshalb unterstütze ich das Volksbegehren.

Das Volksbegehren sieht Änderungen im Bayerischen Naturschutzgesetz vor. Dadurch

- wird die ökologische Landwirtschaft stark ausgebaut (20 % der Fläche bis 2025, 30% bis 2030)

- wird Grünland erhalten und blühende Wiesen werden gefördert

- werden Hecken, Bäume und kleine Gewässer in der Landschaft erhalten

- werden 5 Meter Uferschutzstreifen an Gewässern angelegt

- werden Lebensräume vernetzt

- werden Pestizide in geschützten Biotopen und auf staatlichen Flächen verboten

- wird Naturschutz in Lehrpläne eingebunden

- wird regelmäßig über den Status zur biologischen Vielfalt berichtet

Weitere Infos unter: www.volksbegehren-artenvielfalt.de

Jede Stimme zählt!

Bitte trage auch du dich im Rathaus ein! Nur wenn dies 1 Million Wahlberechtigte in der Zeit vom 31.1.-13.2.2019 tun, kommt es auch zum Volksentscheid! Personalausweis nicht vergessen!

Mehr Infos zum Volksbegehren hier.

Lichtenfels-Kösten. Am 06. Januar fand die Dreikönig-Wanderung des Kreisverbandes Lichtenfels von Bündnis 90/Die Grünen statt. Die fünfzehnköpfige Gruppe mit Teilnehmern von Altenkunstadt bis Bad Staffelstein traf sich an der alten Ortsverbindungsstraße Lichtenfels - Kösten unterhalb des Roten Hügel.

Durch eine stark eingewachsene Hohlgasse wurde der Ausläufer des Herberges oberhalb Kösten, eben der Rote Hügel erklommen. Dort erläuterte Bernhard Christoph die Geschichte die Besiedelung des Areals durch den Neandertaler in der mittleren Altsteinzeit, also vor 70.000 Jahren...   Mehr »

Herr Landrat,

werte Kolleginnen und Kollegen,

meine Damen und Herren,

am Schluss eines Jahres wird uns die Frage bewegen: Was haben wir heuer erreicht? Die Antworten haben im Wesentlichen meine Vorredner bereits gegeben und ich muss nichts wiederholen. Vielem des Gesagten können wir zustimmen. Die Aufgabe für unsere Fraktion ist die Beantwortung der Frage: Was haben wir nicht, oder noch nicht erreicht? Denn daraus muss sich die Zielsetzung für die Zukunft ergeben. Jahresrückblicke haben einen Sinn, wenn wir daraus unsere neuen Aufgaben erkennen, oder unser Verbesserungspotential. Ansonsten sind sie eine Beweihräucherung, denn das was wir erreicht haben, das waren unsere Aufgaben und Pflichten. Das erwarten die Bürgerinnen und Bürger von uns......   Mehr »

17.10.2018

Mathias Söllner schafft es in den Bezirkstag!

Pressemitteilung der Grünen Oberfranken vom 18.10.2018:

Oberfränkische Grüne verdreifachen ihre Sitze im Bezirkstag

Nach einem hochmotivierten Wahlkampf verdreifachen die oberfränkischen Grünen ihre Sitze im Bezirkstag. Als neue Fraktion ziehen Dagmar Keis-Lechner aus Kulmbach, Mathias Söllner aus Lichtenfels und Manfred Neumeister aus Hollfeld im Landkreis Bayreuth in den Bezirkstag ein. Bezirkssprecherin Lisa Badum: „Ich freue mich wirklich sehr über den Zuwachs im Bezirk. Dass wir unser Ergebnis verdreifacht haben zeigt, wie sehr sich die Menschen in Oberfranken eine gerechtere Politik für alle wünschen.“ Dagmar Keis-Lechner, die als Spitzenkandidatin für Oberfranken kandidierte, freut sich über ihren Erfolg und will sich im Bezirkstag unter anderem besonders für die Belange behinderter Menschen einsetzen: „Teilhabe behinderter Menschen am Leben und Hilfe zur Pflege sind keine Worthülsen. Da muss Leben rein und natürlich das Geld, das der Bund uns jährlich ausschüttet – insgesamt 5 Mrd.!“ Mathias Söllner stimmt zu und ergänzt: „Wir können und wir müssen als Bezirk auch daran arbeiten, dass wir eine flächendeckende Versorgung von Ärztinnen und Ärzten auf dem Land sicher stellen und nicht warten bis Bund oder Land reagieren. Immer mehr Mikroplastik und Sedimentablagerungen machen unseren heimischen Fischbeständen zunehmend das Leben schwer. Als Bäckerinnungsmeister ist mir zudem wichtig, dass in unserer Genussregion Oberfranken mehr auf eine giftfreie und tiergerechte Lebensmittelproduktion geachtet wird.“ Das großartige Wahlergebnis ist auch gerade für ihn als Lichtenfelser ein positives Signal für grüne Inhalte: „Es hat mich sehr gefreut, dass so viele Menschen in Oberfranken für mich gestimmt haben. Gerade wenn man aus einem Wahlbezirk kommt, der nicht 20% Grünen- Wähler*innen hat, ist das nicht selbstverständlich.“ Manfred Neumeister bestätigt: „In Demut bedanke ich mich für das Mandat. Unser großartiges Ergebnis ist gleichfalls eine Verpflichtung. Haltung und Fairness werden den Umgang miteinander prägen, um alle wichtigen Aufgaben für unser Oberfranken umzusetzen. Wir sind dabei und haben es in den letzten Monaten deutlich bei allen Bürger*innen vermitteln dürfen.“ BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Bezirksverband Oberfranken Bezirksvorstand Lisa Badum Sprecherin Gerhard Schmid Kassier Ulrike Gote Beisitzerin Gerhard Sauer Beisitzer buero@gruene-oberfranken.de www.gruene-oberfranken.de

15.10.2018

Eine gelungene Wahlparty!

Foto: Rainer Glissnik
Foto: Rainer Glissnik
Foto: Rainer Glissnik

15.10.2018

Wir bedanken uns bei all unseren Wähler*innen für ihr Vertrauen!

11.10.2018

Grüner Infostand am Lichtenfelser Marktplatz!

 

Herzliche Einladung ergeht an Alle, die sich für die Grünen interessieren oder einfach mit uns diskutieren möchten!

 

Wann: Samstag 13.10.2018 von 11 bis 17 Uhr

Wo: Lichtenfels, Marktplatz

 

Unser Bezirkstagskandidat Mathias Söllner und Kreisvorsitzender Valentin Motschmann freuen sich auf Euer Kommen!

07.10.2018

Flyer zur Wahl

04.10.2018

Anton Hofreiter besuchte Bad Staffelstein und Ebensfeld

Anton Hofreiter besuchte auf seiner Tour Brennpunkte von Bad Staffelstein und Ebensfeld. Begonnen wurde mit der Nord-Ost-Spange in Bad Staffelstein, wo Anton Reinhardt vom BUND Naturschutz den Politiker über die Umgehungsstraße von Bad Staffelstein informierte.

Weiter ging es zum neuen Industriegebiet Ebensfeld, welches zusammen mit dem Industriegebiet Unterneuses ein erschreckendes Landschaftfbild bietet. Hofreiter forderte eine bessere Regionalplanung, damit so etwas nicht noch einmal passieren könne.

Brennpunkt in Ebensfeld ist die Kellbachtrasse. Otto Weidner (Grüner Gemeinderat Ebensfeld) erklärte den aktuellen Stand und Unsinnigkeit der Anbindung des Kellbachtals an die Autobahnauffahrt Ebensfeld.

Zu guter Letzt besichtigte Hofreiter noch den Damm des Bibers am Kellbach. Der Biberbau dürfte wohl der beste und sinnvollste Bau sein, mit dem Hofreiter an diesem Tag konfrontiert wurde.

Hier gehts zum Bericht des Obermain Tagblatts.

kritische Blicke über das Industriegebiet Ebensfeld - Unterneuses
Foto: Schatz
Schöner Blick vom Maintal auf den Staffelberg. Wie mag das Industriegebiet wohl von oben aufs Maintal aussehen?
Foto: Schatz
von links nach rechts: Mathias Söllner, Stephanie Dittrich, Anton Reinhardt, Otto Weidner, Anton Hofreiter, Valentin Motschmann, Steffi Leisenheimer
Foto: Schatz

03.10.2018

Demo unter dem Motto "Menschenrecht statt Rechte Menschen"

Wir dürfen hier den Dank der Organisatoren an alle Menschen, die gestern gezeigt haben, dass Menschenverachtung in Lichtenfels nichts zu suchen hat.

Hier der Bericht von Markus Drossel vom Obermain Tagblatt zur Veranstaltung.

02.10.2018

Rückblick auf die Veranstaltung "Von Bach bis Beirut"

Hier gehts zum Bericht des Fränkischen Tags und hier zu dem des Obermain Tagblatts.

24.09.2018

Am 14. Oktober 2018 sind Landtagswahl und Bezirkstagswahlen in Bayern - Das sind unsere Kandidaten!

22.09.2018

Neue Anzeige im Obermain Tagblatt!

Obermain Tagblatt, 22.9.2018

14.09.2018

Hochmoderne Eletroladesäule in Kronach

Kronachs Grüne zeigen sich begeistert von einer komfortablen Ladestation! Hier gehts zum Artikel des Fränkischen Tags.

Kronachs hochmoderne Elektroladesäule mit Landtagskandidatin Edith Memmel (links) und Lichtenfelser Stadtrat Siegbert Koch (rechts neben Ladesäule) Foto: Rainer Glissnik

10.09.2018

Aktion beim Straßenfest in Altenkunstadt am 8.9.18

Straßenfest in Altenkunstadt mit Landtagsvizepräsidentin Ulrike Gothe, Bezirkstagskandidaten Dagmar Kreis-Lechner  (Kulmbach) und Mathias Söllner (Lichtenfels), Landtagskandidatin Edith Memmel, Gemeinderätin Stephanie Dittrich und Vorstandsvorsitzender der Grünen Kreisgruppe Lichtenfels Valentin Motschmann.

Beim Aktionsstand der Grünen ging es am Straßenfest um die Themen Flächenverbrauch und Bienensterben.

In Bayern wurden im Jahr 2016 pro Tag 13,1 Hektar versiegelt (vgl. www.betonflut-eindaemmen.de). Pro Sekunde sind das 1,5 m². Wir haben die Straße mit 60 Pappkartons mit genau dieser Größe ausgelegt. Kinder folgten schnell unserer Einladung die Kartons zu bemalen. Sehr deutlich wurde, wie eng die Straße wird, die diese Fläche einnahm.

Zudem gab es die Möglichkeit an einem Bienen-Spiel mitzumachen. In einem Hindernisparcour ging es darum sich Gedanken zu machen, warum eine Biene in bestimmten Umgebungen nicht leben kann 1) große Felder in Monokultur, gespritzt und Wiesen die vor oder mitten in der Blüte abgemäht werden 2) Wohnhäuser mit "klinisch" reinem Rasen, gepflasterten Höfen und Terassen, Kiesbeete 3) Gewerbegebiete mit riesigen Parkplätzen, mehrspurigen Straßen und getrimmten Rasenflächen. Diese Bereiche kann man verbessern mit 1) kleinere Äcker mit Hecken dazwischen, auf Insektengift verzichten, Wiesen erst nach der Blüte mähen 2) Wiese statt Rasen, Kompost, Laubhaufen, bunte Hecken, Obstbäume, ... Kies und durchlässigere Bodenbeläge für Hof und Terasse, "echte" Beete statt Kiesgärten 3) schmalere Straßen zugunsten von Radwegen,Fußwegen und Grünstreifen, ungespritzte Grünflächen mit Bäumen und Sträuchern, Grünflächen nicht zu bald mähen, Parkplatz durch Parkhaus ersetzen, mehrstöckige Gewerbebauten, gewonnene Flächen durch Grünanlagen ersetzen bzw. in landwirtschaftlicher Nutzung belassen.

An unserem Stand gab es als Belohnung heimisches Obst ungespritzt aus Altenkunstadter Privatgärten, Imkerhonig von Petra Neumann (Altenkunstadt), Bienenwachskerzen und Sonnenblumentatoos. Außerdem hatten wir natürlich reichlich Infomaterial zu Pestiziden, Bienenkiller, naturnahe Gärten, ... Alles in allem eine gelungene Aktion mit durchwegs positiven Kritiken.

07.09.2018

Besichtigung der Windkraftanlagen in Gärtenroth mit MdB Lisa Badum

Hier gehts zum Bericht des Fränkischen Tags.

Foto: Mathias Söllner
Foto: Rainer Glissnik

04.09.2018

Oberfränkische Spitzenkandidatin Uschi Sowa besucht den Landkreis Lichtenfels

Die Bamberger Grünen Spitzenkandidatin für den Landtag Uschi Sowa hat am Sonntag, den 2. September auf ihrer Fahrradtour verschiedene Stationen im Landkreis Lichtenfels besucht. Dabei wurde sie von den Lichtenfelser Grünen begleitet, unter anderem auch vom Spitzenkandidaten für die Bezirkstagswahl Mathias Söllner. Die erste Station war die Freiflächenphotovoltaikanlage der Neuen Energien Obermain (NEO) bei Unterneuses (Gemeine Ebensfeld), wo zweiter Vorsitzender Thomas Schnapp die Interessierten durch die Anlage führte.

Zweiter Anlaufpunkt war die Obermain Therme in Bad Staffelstein. Hier zeigte Geschäftsführer Hans-Josef Stich in einer Führung über das ganze Gelände alle Neuerungen der letzten Bauphasen.

Nach einer Stärkung bei den Genusstagen im Staffelsteiner Kurpark ging es weiter ins Green Hospital Klinikum Lichtenfels. Dort informierte sich Uschi Sowa, selbst Architektin, über das Lichtenfelser Leuchtturmprojekt.

Hier der Link zu Uschis Facebookbeitrag.

01.09.2018

Grüne Spitzenkandidatin für den Landtag Katha Schulze im Gespräch mit der Firma Raab in Ebensfeld

12.07.2018

Grüner Antrag für Gesamtverkehrskonzept im Markt Ebensfeld

07.01.2018

Edith Memmel wird Grüne Direktkandidatin für die Landtagswahl und Mathias Söllner für die Bezirkstagswahl

04.12.2017

Jahresabschlussrede der Kreistagsfraktion 2018

02.06.2017

Antrag von GRÜNEN und Jungen Bürgern auf zusätzlichen Bahnhalt Lichtenfels-West

Bei allem lobenswertem Engagement des Ersten Bürgermeisters Andreas Hügerich können einige Dinge noch verbessert werden.

Die Initiativen der von ihm geführten Stadtverwaltung sind derzeit viel an Lösungen vergangener Jahrzehnte orientiert: Der Schaffung von Neubau- und Gewerbegebieten mit entsprechendem Flächenverbrauch und nicht immer besonders qualitativ gestaltet. Eine zukunftsweisende Umweltpolitik ist kaum erkennbar...   Mehr »

Herr Landrat,

werte Kolleginnen und Kollegen,

meine Damen und Herren,

am vorliegenden Zahlenwerk ist nichts zu deuteln. Der Kämmerer ist ein Meister der Zahlen und steht einer meisterlichen Abteilung vor. Er erfüllt gekonnt die politischen Vorgaben, auch die Senkung der Kreisumlage. Diese ist sicher nicht in seinen Gedanken entstanden. Sie ist eine politische Entscheidung die wir nicht befürworten. Angesichts des Klinikneubaus ...   Mehr »

Bei einem Treffen der Grünen/Offenen Liste Weismain zum Spatenstich der „Staatsstraßenverlegung“ am 29. März 2017 in Weismain schwang wehmütige Ironie mit: „Wir beglückwünschen Weismain dazu, nun endlich auch zu den Kommunen mit einer großen Umfahrung zu gehören.“ Verkehrsleitplanung unter dem Motto „Autos zuerst“ war und bleibt das Konzept für die nun begonnene Trasse seit 1922. Was vor 95 Jahren als Befreiung gedacht war, zeuge heutzutage von verpasster Modernität und fehlender Vorbildfunktion....   Mehr »

Erste Sitzung der Kreistagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen im Jahr 2017

Lichtenfels-Klosterlangheim. Auf ihrer ersten Sitzung des neuen Jahres wurde von der Kreistagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen die Arbeit im Jahre 2016 in den Gremien des Landkreises ins Visier genommen.Dabei wies Fraktionssprecher Bernhard Christoph auf die Schwerpunkte des vergangenen Jahres hin, dem Neubau des Klinikums, der Neuordnung des Nahverkehrs, der Neuordnung der Abfallwirtschaft, die Planungen im Tourismus und die Neubauplanungen bei den Kreisstraßen.   Mehr »

Herr Landrat, werte Kolleginnen und Kollegen, meine Damen und Herren,

der Landkreis Lichtenfels arbeitet nach vorne, in die Zukunft. Belege dafür sind:  

der Neubau des Klinikums 

die Neuordnung des Nahverkehrs, auf Jahre im Voraus    

die Neuordnung der Abfallwirtschaft, auf Jahre im Voraus    

die Planungen im Tourismus    

die Planungen bei den Kreisstraßen

Das Meiste gefällt uns, manches nicht.

...   Mehr »

14.10.2016

Markus Tutsch wird Grüner Direktkandidat

Hier die Pressereaktionen auf die Aufstellungsversammlung der Grünen im Bundestagswahlkreis 240

Opens external link in new windowFrakenpost

Opens external link in new windowInFranken

Rede zum Haushalt 2016
11.04.2016


Herr Landrat,
werte Kolleginnen und Kollegen,
meine Damen und Herren,


eingangs darf ich mich für die ausführliche und schriftliche Beantwortung meiner Anfrage
in der Kreisausschusssitzung vom 21.03.2016 zum Thema Kreisstraßen bedanken. Daran
sieht man, wie sehr die Landkreisverwaltung bemüht ist, den Informationsbedarf auch
einzelner Kreisräte zu befriedigen. Der Sachstandsbericht der Verwaltung bestätigt
allerdings meine Befürchtungen, dass wir im Investitionsplan zwar die Werte der
vergangenen Jahre für Deckenerneuerungen fortschreiben, diese aber nicht ausreichen
werden. Nun ist unsere Fraktion nicht dafür bekannt, mehr Geld für den Unterhalt der
Kreisstraßen zu fordern. Allerdings sehen wir angesichts der großen Baumaßnahmen im
nördlichen Landkreis Bamberg, wie tagtäglich der Schwerlastverkehr aus unseren beiden
Steinbrüchen über unsere Kreisstraßen und die Staatsstraßen auf die A 73 rollt. Wir ...   Mehr »

Lichtenfels. Bei ihrer letzten Fraktionssitzung diskutieren die Kreisräte von BÜNDNIS90/DIEGRÜNEN mit Grünen Mitgliedern und Interessierten den Neubau des Helmut-G.-Walter Krankenhauses Lichtenfels. Im Zentrum stand vor allem die Diskussion um die Merkmale die das neue Krankenhaus zu einem Green Hospital machen sollen.

Bevor jedoch in die Diskussion eingestiegen wurde skizzierte Fraktionsvorsitzender Bernhard Christoph den bisherigen Werdegang von einer ursprünglich geplanten Sanierung...   Mehr »

Zukunftstechnologie aus Oberfranken - Wirtschaftspolitischer Sprecher der grünen Bundestagsfraktion zu Gast bei Concept Laser

Lichtenfels/Schney. Am Dienstag besuchte der Bundestagsabgeordneter Dieter Janecek zusammen mit grünen Kommunalpolitikern das Lichtenfelser Unternehmen Concept Laser. Im Rahmen der Digitaltour Oberfranken besichtigte der wirtschaftspolitische Sprecher der grünen Bundestagsfraktion den Pionier auf dem Gebiet der Laserschmelz-Technologie.

Dass es sich bei Concept Laser um eines der weltweit führenden Unternehmen auf dem Gebiet der Laserschmelz-Technologie handelt, merkten die grünen Besucher gleich am Empfang. Bevor Geschäftsführer und Firmengründer Frank Herzog die Gruppe in das 3D-Metalldrucken einführte, ...   Mehr »

Lichtenfels. Letzten Dienstag traf sich der Kreisverband Lichtenfels der Grünen zur Jahreshauptversammlung. Hauptthema stellte die turnusmäßige Wahl der Vorstandschaft dar. Als neue Vorstandsprecherin wurde Sandra Peitsch gewählt. Gemeinsam mit dem im Amt bestätigten Valentin Motschmann tritt die 18-Jährige Auszubildende zur Gesundheits- und Krankenpflegerin als Kreisvorstandssprecherin an. Dabei übernimmt Peitsch den Sprecherposten von Jens Backert, welcher nach vier Jahren im Amt aus beruflichen Gründen seinen Posten abgibt, dem Vorstand aber fortan als Beisitzer erhalten bleibt. Im Amt bestätigt wurden Kreiskassier Siegbert Koch und Schriftführer Harald Schramm sowie Beisitzerin Beate Leidnecker-Schneidawind. In den erweiterten Vorstand wurde die Altenkunstadter Gemeinderätin Stephanie Dittrich und Marian Humann neu gewählt...   Mehr »

Zum Leserbrief „Dann häuft sich das Unfallrisiko in der engen Straße“ vom 26. Mai im OT

Der Stadtrat von Lichtenfels hat die Aufstellung eines Bebauungsplanes für sechs Reihenhäuser an der Heidestraße in Kösten beschlossen, nachdem ein Bauwerber dort investieren will. Es ist auch das Interesse der Stadt, Bauplätze für Familien zu schaffen. Die Fläche ist geeignet, nachdem sie auf der gegenüberliegenden Seite der Straße bereits bebaut ist und landschaftlich sehr reizvoll liegt...   Mehr »

07.05.2015

Antrag auf Erhalt des offenen Jugentreffs im Mittelzentrum Burgkunstadt-Altenkunstadt-Weismain

Nach Aufgeben des Mittelschulestandorts Burgkunstadt, droht auch der gut angenomme offene Jugendtreff, welcher im Gebäude der Mittelschule Burgkunstadt angeboten wurde, aufgegeben zu werden. Aus diesem Grund hat sich die Altenkunstadter Gemeinderatsfraktion BÜNDNIS90/DIEGRÜNEN-Sozial Bürger dazu entschlossen um den offenen Jugentreff zu kämpfen und einen Antrag auf Erhalt der stets gut angenommen Treffs zu stellen. Da die alte Lokalität, das Gebäude der Mittelschule Burgkunstadt, aus baurechtlichen Gründen nicht gehalten werden kann, beantragt die Fraktion die Gemeindeverwaltung zu beauftragen, zu prüfen wohin der Jugendtreff verlegt werden kann. Den genauen Antragstext gibts hier.

17.04.2015

Pressebericht zur öffentlichen Kreistagsfraktionssitzung zum Theme "Asyl"

Hier der Pressebericht zur öffentlichen Faktionsitzung zum Thema "Asyl" vor zwei Tagen in Weismain. Bedanken möchten wir uns an der Stelle noch einmal ganz herzlich bei den Referenten und ihren aufschlussreichen fundierten Beiträgen, sowie bei unserer Kreisrätin Maria Geißler-Wiener, welche durch den Abend geführt und ihn vorher organisiert hat. Danke.

Neben dem Plakat zur Erinnerung an die Katastrophe von Fukushima einige Teilnehmer der Mahnwache. Darunter Lichtenfels Grüner Stadtrat Mathias Söllner (ganz links) und Bund Naturschutz Vorsitzender Anton Reinhard (ganz rechts).

Lichtenfels. Am vergangen Mittwochabend trafen sich Bürgerinnen und Bürger an der Kreuzung Viktor-von-Scheffel Straße und Bamberger Straße, um an die Katastrophe von Fukushima und deren Opfer vor vier Jahren zu gedenken. Grund für die Ortswahl war ein Plakat, welches die Grüne Lantagsfraktion in Lichtenfels zur Erinnerung an Fukushima aufstellen lassen hat. Der Grüne Kreisverband Lichtenfels lud daher zur Mahnwache vor dem Plakat ein.   Mehr »

Lichtenfels-Klosterlangheim. Auf ihrer ersten Sitzung des neuen Jahres diskutierte die
Kreistagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen die Arbeit des Jahres 2014 in den Gremien
des Landkreises und deren Ergebnisse und Auswirkungen im Rückblick.
Dabei wies Fraktionssprecher Bernhard Christoph auf die gute Zusammenarbeit seiner
Fraktion mit der Verwaltung des Landkreises und deren Spitzen hin. Lobend erwähnte der
Fraktionssprecher auch ein wesentliches Verdienst des Landrats, Mehrheiten wurden im
Kreistag und seinen Ausschüssen im vergangenen Jahr nicht ausgespielt. Trotz in
Einzelthemen manchmal unterschiedlicher Meinungen, kämen doch sehr häufig
vernünftige Kompromisse zustande.   Mehr »

Die oberfränkischen Grünen unterstützen das Bündnis „Wunsiedel ist bunt“ und rufen dazu auf, am kommenden Samstag, den 15.11.2014 gemeinsam mit den Wunsiedler Bürgerinnen und Bürgern Farbe zu bekennen gegen Rechtsextremismus und braunes Gedankengut...   Mehr »

Der Bezirksverband Oberfranken von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN unterstützt die selbst or-
ganisierte europäische Bürgerinitiative gegen TTIP und CETA, an der sich mehr als 240 Or-
ganisationen aus ganz Europa beteiligen. Im Rahmen einer Unterschriftensammlung am
11.10.2014 forderten sie die Institutionen der Europäischen Union und ihre Mitgliedstaaten
dazu auf, die Verhandlungen mit den USA über die Transatlantische Handels- und Investiti-
onspartnerschaft (TTIP) zu stoppen sowie das umfassende Wirtschafts- und Handelsab-
kommen (CETA) mit Kanada nicht zu ratifizieren.   Mehr »

Forchheim. Im Rahmen der Bezirksdelegiertenversammlung haben die oberfränkischen Grünen am vergangenen Samstag ihren Bezirksvorstand neu gewählt. Neben der im Amt bestätigten Christine Schoerner aus Hof steht nun Gerhard Schmid aus Bischberg (Landkreis Bamberg) mit an der Spitze der Grünen im Bezirk.

   Mehr »

(von links) Siegbert Koch, MdB Elisabeth Scharfenberg, Christine Schoerner , Ina Sinterhauf, Valentin Motschmann, Sabine Steininger, Gerhard Schmid

23.09.2014

Grüner Frühschoppen mit Landesvorsitzender Sigi Hagl auf dem Korbmarkt

Am vergangenen Sonntag war die bayrische Landesvorsitzende Sigi Hagl zu Besuch in Lichtenfels. Dort sprach sie im Rahmen des Grünen Frühschoppen mit den anwesenden Grünen Stadt-, Gemeinde- und Kreisräten und grünen Mitgliedern und Sympathisanten.

Hier der Zeitungsbericht.

14.09.2014

Grüner Stand mit Rollstuhlparcour auf dem Straßenfest in Altenkunstadt

Zum ersten mal hatte auch die Grüne Ortsgruppe Altenkunstadt auf dem Straßenfest einen eigenen Stand. Highlight war neben der Kinderschminkaktion der Rollstuhlparcour. "Bedanken", so Gemeinderätin Stephanie Dittrich, "möchte ich mich bei  allen Herferinnen und Helfern, im besonderen bei Herbert Seeser, welcher den Rollstuhlpark gebaut hat. Ebenso gilt der Dank den Offenen Hilfen, mit welchen das Thema Barrierefreiheit zusammen thematisiert wurde. Die postive Resonnanz der Besucher, zeigte, dass es gut war, ein so wichtiges Thema mit aufs Straßenfest zu bringen." "Auch der Kreisverband freut sich, dass die Altenkunstadter Grünen so etwas tolles gemacht haben", so Kreisvorstandsmitglied Siegbert Koch, welcher selbst auf dem einen Bild den Parcour durchquert.

13.04.2014

Haushaltrede zum Kreishaushalt 2014

Wichitgster Punkt auf der Kreistagssitzung am vergangenen Mittwoch den 9. April war die Verabschiedung des Haushaltsplans von 2014 und des Finanzplans für die Jahre 2013 bis 2017. Die diesjährige Haushaltsrede von der Grünen Kreistagsfraktion kam von Fraktionsvorsitzendem Bernhard Christoph. Hier die Rede.

Zum Auftakt des Europawahlkampfes, führt Spitzenkandidat Sven Giegold aus, warum wir starke Grüne im Europaparlament brauchen.

von MdEP Sven Giegold

Am 25. Mai geht es nicht nur um eine Wahl - es geht um die Europäische Einigung! Populisten von links und rechts wollen Europa renationalisieren. Wir Grüne stehen dagegen für ein Europa der Bürgerinnen und Bürger und für die Europäische Demokratie.

Doch die demokratischen Grundrechte in Europa sind bedroht, wenn z.B. in Griechenland das Geld für Krankenhäuser zusammengekürzt wird und viele Menschen keine Gesundheitsversorgung mehr bekommen. In Spanien ist über die Hälfte der Jugendlichen arbeitslos, das ist ein Problem für ganz Europa. Wir dürfen nicht zulassen, dass die verantwortungslose Zockerei der Finanzindustrie den wirtschaftlichen Zusammenhalt Europas zerstört. Wir Grüne stehen für eine Europäische Wirtschafts- und Sozialunion mit gemeinsamen sozialen Grundrechten und Mindesteuersätzen...   Mehr »

25.03.2014

Kreisgrünen feiern ihre tollen Ergebnisse bei den Stadt-, Gemeinde- und Kreistagswahlen

20.03.2014

Der Landkreis wird Grün - 50% mehr Mandate als 2008

Die Grünen im Kreisverband Lichtenfels holen ihr bisher bestes Ergebnis bei den Kommunalwahlen am 16. März.

Wiedereinzug in Ebensfeld nach 6 Jahren Pause, Stephi Dittrich führt die Altenkunstadter Grünen zum ersten Mal in den Gemeinderat, Jasmin Schardt führt die Arbeit ihres Vaters Werner in Weismain fort, die SBUN in Bad Staffelstein verpasst knapp, was den Lichtenfelser Grünen gelingt, das dritte Mandat. Und auch beim Kreistag schaffen die Grünen nach einem Sitzzugewinn 2008 auch bei dieser Wahl wieder ihre Sitzzahl auf vier zu erhöhnen und erreichen damit die langersehnte Ausschussstärke.

"Im gesamten Landkreis, sind wir die großen Gewinner der Kommunalwahlen. Die anderen Parteien tun gut daran dies zu erkennen. An den Grünen vorbei Politik zu machen, ist seit dem 16. März weiter schwieriger geworden," so Kreisvorstandsprecher Jens Backert. "Besonders sind wir stolz auf unsere beiden "neuen Listen" in Altenkunstadt und Ebensfeld, die beide auf Anhieb den Sprung in den Gemeinderat geschafft und damit einen erheblichen Teil dazu beigetragen haben, den Landkreis Grüner zu machen" lobt Valentin Motschmann, Backerts Kollege. "Ebenso schafften wir es unseren Frauenanteil bei den Mandaten um 200% auf drei zu steigerrn, was jedoch leider immernoch nur 25% der grünen Mandate sind. Dies müssen wir weiter steigern. Ein Ziel für 2020," sind sich beide einig.

Lichtenfels. BÜNDNIS/ 90 DIE GRÜNEN luden in den Preußischen Hof in Lichtenfels zu einer Wahlversammlung ein, um den Bürgermeisterkandidaten Mathias Söllner vorzustellen. Die Ziele der GRÜNEN für die Lichtenfelser Innenstadt standen im Vordergrund und wurden von den anwesenden Bürgern interessiert aufgenommen.   Mehr »

Er kenne die Ortsteile Ober- und Unterwallenstadt selbst sehr gut, so Mathias Söllner, da er eine Bäckerfiliale hier habe. Außerdem habe er in seiner Kindheit viel Zeit in dieser Gegend verbracht, weshalb es ihn besonders freue, nun sein Programm als Bürgermeisterkandidat vorstellen zu dürfen...   Mehr »

Lichtenfels. Wie die letzte Kreisausschusssitzung gezeigt hat, ist nach einem Jahr im Punkte Energiewende vor Ort seitens der Verwaltung immer noch nichts getan.Wo eine heimische Bürgerenergiegenossenschaft bereits an ihrem dritten Projekt arbeitet, bleibt der Landrat antätig.  Vor einem Jahr stellten die Grünen den Antrag zu prüfen, ob die Schaffung von Regionalwerken ifür den Landkreis Lichtenfels nicht eine Chance wäre, die Energiewende in Bürgerhand voran zu treiben. Doch was geschieht seit einem Jahr? Nichts. Abwarten heißt die Strategie des Landrats, wie im hier angehängtem Zeitungsartikel aus dem fränkischen Tag deutlich wird. Das dies nicht im Sinne der Energiewende ist, hat auch die Presse erkannt.

Genussregion muss in der Stadt Lichtenfels erlebbar werden, Vorschulkinder sollen kostenfrei ins Hallenbad können, Einigung für die Coburger Unterführung angemahnt

Schönsreuth. Über eine gut besuchte Wahlversammlung freute sich der Bürgermeisterkandidat von BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN im Feuerwehrhaus in Schönsreuth. Die angeregte Diskussion über bestehende Probleme in Stadt und Landkreis Lichtenfels zeigte das Interesse der Bürger an den Lösungsvorschlägen von Mathias Söllner.   Mehr »

Lichtenfels-Mistelfeld. In einer gut besuchten Wahlveranstaltung stellten die Grünen der Kreisstadt ihren Bürgermeisterkandidaten Mathias Söllner in der Gaststsätte Fischer den Mistelfelder Bürgerinnen und Bürgern vor. Unterstützt wurde der Kandidat von mehreren Bewerbern für den Stadt- und den Kreisrat, u. a. den Mistelfeldern Susi Schliefer und Iris Zech. Martina Enzmann, ehemalige Mistelfelderin und Stadtratskandidatin war dafür ebenfalls in ihren Heimatort gekommen.   Mehr »

Passend zum Kommunalwahlkampf ist unsere Grüne-Facebook-Seite online gegangen.

Hier können Sie/ihr auch Feedback geben oder Anregungen, Kommentare und Fragen an unsere Spitzenkandidaten stellen.

Lichtenfels-Klosterlangheim. Auf ihrer ersten Sitzung des neuen Jahres diskutierte die Kreistagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen die landkreisrelevanten, politischen Ergebnisse des Jahres 2013 im Rückblick und aus parteipolitischer Sicht.   Mehr »

Die Menschen stärken und der Jugend Chancen geben

Matthias Söllner der Bürgermeisterkandidat von BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN verdeutlicht bei der Wahlversammlung von BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN in Oberlangheim, dass er in seinem Leben schon viel Erfahrung im erfolgreichen Umgang mit Menschen gesammelt hat. Gerade der Jugend schenkt er dabei viel Aufmerksamkeit und Zuwendung.

   Mehr »

Ein offenes Ohr für Bürgeranliegen und Ideen für die Stadt

Matthias Söllner, der Bürgermeisterkandidat von BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN zeigt in Isling, dass er die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger ernst nimmt. Und dass er Ideen hat.   Mehr »

Hier der Link zum Zeitungsbericht im Obermaintagblatt über die Stadtratssitzung am gestrigen Montag den 20. Januar   Mehr »

Am Donnertag den 10. Januar stellten auch die Grünenanhänger und -sympathisanten von Weismain eine Liste für die Stadtratswahl auf. Spitzenkandidaten der Grünen - Offenen Liste sind Jasmin Schardt und Ursula Gommelt. Sie sind zwei der acht Frauen von den insgesamt 11 Kandidaten. Der Frauenanteil, so Kreisrat und 3. lichtenfelser Bürgermeister Bernhard Christoph, sei soweit ihm bekannt in der Geschichte des Kreisverbandes der Lichtenfelser Grünen noch nie auf einer Liste so hoch gewesen. Hier der Link zum Artikel des Obermaintagblattes (auf der Bildunterschrift wurden Jasmin Schardt (4.v.l.) und Ursula Gommelt (4.v.r.) vertauscht)   Mehr »

Am Mittwoch den 8. Januar stellten die Anwesenden zum ersten Mal in der Geschichte der Gemeinde eine kleine aber feine Grüne Liste mit Stephanie Dittrich an der Spitze auf. Unterstützt wurden die Altenkunstadter durch weite Teile des Grünen Kreisvorstandes und durch den Altenkunstadter Ehrenbürger Josef Motschmann. Hier der Link zum Artikel des Obermaintagblatts.   Mehr »

Nach 6 Jahren Pause gibt es in Ebensfeld wieder eine Grüne Liste. Am Dienstag den 7. Januar stellten die Ebensfelder Grünen und Sympathisanten ihren Wahlvorschlag für die Gemeinderatswahl am 16. März auf. Zum Spitzenkandidaten kührten die Anwesenden Matthias Drossel, Sohn der ehemaligen dritten Bürgermeisterin Monika Drossel. Hier der Link zum Artikel des Obermaintagblatts.   Mehr »

Am Donnerstag den 19. Dezember nominierten die Lichtenfelser Grünen Mathias Söllner zum Bürgermeisterkandidaten und stellen in einer Marathonsitzung zugleich die Lichtenfelser Stadtrats- und die Kreistagsliste auf. Die Stadtratsliste führt neben Mathias Söllner Ute Hauptfleisch auf Platz 2 mit an, die Kreistagsliste Stephanie Dittrich (Altenkunstadt) und Valentin Motschmann (Schönbrunn). Hier die Links zu den Zeitungsartikeln.   Mehr »

URL:http://gruene-lichtenfels.de/aktuelles/